Jahresrückblick 2018

Mit 32 Jahren ist der Bottroper Kneipp-Verein hier im Kanon der Sportvereine im Stadtsportbund ein noch junger Sportverein. 

Unsere Spezialität: Niemand muss Vereinsmitglied sein, um einen Kurs zu belegen oder an Samstagen im Kneipp-Café in der Gerichtsstraße 6 eine Tasse Kaffee zu trinken. Dort sind regelmäßig bis zu 20 Gäste versammelt. 

Leider verabschieden sich zwei Vorstandsmitglieder, für die wir bislang keinen Ersatz haben.

 

Gisela Spickenbaum

ist mit 23 Jahren Vorstandsarbeit die Grande Dame des Kneipp-Vereins und bereits vor Jahren
mit der Ehrenmitgliedschaft gewürdigt worden. Wenn sie sich im Mai 2019
endgültig verabschieden wird, soll ihre jahrelange Mitarbeit, insbesondere für die
Jahresprogramme und die Werbepartner des Vereins, in Sonderheit gefeiert werden.

 

Die Angelegenheit mit der Neuen Satzung des Kneipp-Vereins ist leider noch nicht geregelt, wie gerade vom Vereinsgericht zu hören ist. Der Notar unseres Vertrauens kümmert sich derzeit um die Klärung.

Tagesausflüge und Kurzreisen in 2018, organisiert und durchgeführt von Josef Looschelders und Heinz Murglat, beides Reisebegleiter und Heinz Murglat als Haus- und Hoffotograf, gingen im April 2018 nach Niedersachsen zum Steinhuder Meer, im September nach Berlin und in den Spreewald mit Bootsfahrt, dabei wurde in Berlin u.a. das Rathaus in Berlin-Mitte, früher Wedding als Partnerstadt besucht, im Oktober der Besuch von Venlo und Kevelaer. Die Adventfahrt geht mit Übernachtung ins Sauerland nach Bad Sassendorf und schließt den Jahreskreis des Vereins.

Ein besonderer Dank geht an Heinz Murglat, dessen schöne Fotos im Schaufenster des Kneipp-Büros besichtigt und auch erworben werden können. Dank geht auch an das Reiseunternehmen, die Firma Urban, die prima Angebote vorlegt.

Die Internetseite des Kneipp-Vereins gestaltet nach wie vor unser Kollege Karl-Heinz Grisa, dem immer wieder zu danken ist, weil er „auf der Höhe der Zeit“ ist:

www.kneippverein-bottrop.de

Besuchen Sie uns doch einmal.